• Regie: Adolf Winkelmann